3. Unternehmerstammtisch

Am 20. März 2017 lud der Bürgermeister zu einer Informations- und Diskussionsrunde zwischen gesellschaftlichen Funktionsträgern und den Unternehmern aus der Gemeinde in das Partyhaus Hackendahl ein. Dies war nun schon die dritte Runde dieser Art und das Interesse scheint abzuflauen.

Von den 69 geladenen Gästen haben 30 das Angebot angenommen, sich sich direkt über die Pläne der Gemeinde, der Feuerwehr und des Kulturvereins zu informieren. Fast genausoviele, nämlich 28, haben auf die Einladung mit der Bitte um Rückmeldung nicht reagiert.

Die Anwesenden haben sich davon jedoch nicht die Stimmung verderben lassen. Bürgermeister Ulf Lübs berichtete über den aktuellen Stand der laufenden Projekte der Gemeinde. Themen waren:

  • Neubau des Gemeindehauses
  • Pläne und Stand der Ausschreibungen für Straßensanierungen 2017,
  • Planungen für eine Innenbereichssatzung in Reddelich und zur Aufstellung eines B-Plans „Seniorengerechtes Wohnen“,
  • Projektstand zum Kita-Neubau und
  • Pläne zur Realisierung der 2. Ausbaustufe für „schnelles Internet“.

Andreas Elmer, Vorsitzender des Kulturvereins gab eine Übersicht der Pläne für dieses Jahr und sprach über das Jubiläumsdorffest im Juli.

Für die Feuerwehr Reddelich sprach der stellvertretende Wehrleiter, René Flatow. Hauptthema war der geplante Umzug der Wehr in das Gewerbegebiet. Er verwies aber auch auf die weiteren Pläne für 2017.

Eine Zusammenfassung von den derzeitigen Aktivitäten der Baumfreunde von der Reddelicher Obstarche lieferte deren Koordinatorin, Dr. Silvia Kastell.

So erfuhren die Anwesenden doch einige Details aus erster Hand. Für die anwesenden Unternehmer war sicher auch der kleine Exkurs in den Gemeindehaushalt von Interesse. Tangiert sie die Strategie der Gemeinde bei den Steuererhebungen doch direkt. Die Fragen der Gäste wurden dort sofort kompetent beantwortet. Die Zeit nach dem Abendessen wurde intensiv für individuelle Gespräche genutzt. Darin hat sich in den drei Unternehmerstammtischen bisher nichts geändert.