Führungswechsel in der Reddelicher Ortsgruppe der Volkssolidarität

Traditionell wird der Bürgermeister zur Weihnachtsfeier der Reddelicher Ortsgruppe der Volkssolidarität eingeladen. Auf der diesjährigen Veranstaltung wurde ich Zeuge einer Überraschung. Der Vorstand erklärte, dass Frau Brüsehaber die Leitung des Vorstandes abgeben und die Ortsgruppe künftig als einfaches Vorstandsmitglied unterstützen möchte.

Frau Brüsehaber ist Gründungsmitglied des Verbandes Bad Doberan/Rostock-Land e.V. der Volkssolidarität und leitete über 25 Jahre die zeitweise mitgliederstärkste Ortsgruppe des Vereins. Sie ist quasi das Gesicht der Ortsgruppe Reddelich, die heute knapp 60 Mitglieder zählt.

In einer kurzen, bewegten Rede erklärte sie Ihre Entscheidung. Für eine solche gibt es keinen "richtigen Zeitpunkt". Unter "jetzt oder nie" lässt sich der Schritt zusammenfassen, ihren Rückzug ohne lange Vorankündigung bekannt zu geben. Klar machte sie auch, dass es nicht den EINEN Grund für diese Entscheidung gab. Nach beruflichen Ruhestand und Abgabe ihres langjährigen Mandats in der Gemeindevertretung zur letzten Legislatur, ist es nun an der Zeit, der Familie mehr Priorität einzuräumen.

Zur neuen Vorsitzenden wählte der Vorstand der Ortsgruppe Frau Funke aus Reddelich, die ihre Vorgängerin mit einem großen Blumenstrauß und besten Wünschen, in den (Un-) Ruhestand verabschiedete. Dabei verlieh sie auch ihrer Freude Ausdruck, dass Frau Brüsehabers Erfahrung dem Vorstand ja erhalten bleibt.

Die Feier war ein würdiger Rahmen für die Weitergabe des Staffelstabes, keine Frage. In den Vordergrund rückten aber schnell wieder der beschauliche Rückblick auf auf das vergangene Jahr und die Vorfreude auf das bevorstehende Weihnachtsfest. Den kulturellen Rahmen dafür leiteten die Reddelicher Rohrspatzen mit einem kleinen Weihnachtsprogramm ein. Nach Kaffee und Kuchen, nahm das Duo Federleicht aus Rostock die Anwesenden mit auf eine weihnachtliche Reise durch Europa. Lieder, Gedichte und Informationen über weihnachtliche Bräuche bei unseren Nachbarn waren Inhalt ihres Repertoires.

Ich bedanke mich bei der Ortsgruppe Reddelich der Volkssolidarität für den schönen Nachmittag. Bei Frau Brüsehaber bedanke ich mich für ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit in und für die Gemeinde, verbunden mit allen guten Wünschen für die kommende Zeit. Frau Funke wünsche ich viel Erfolg, eine glückliche Hand sowie die nötige Kraft und Unterstützung zur Ausfüllung ihres Ehrenamtes.

Den Lesern von Reddelich-Online wünsche ich eine beschauliche Adventszeit.

Ihr Bürgermeister
Ulf Lübs

Der Artikel wurde veröffentlicht am: 5. Dezember 2019 unter: Allgemeines