Kitaabgänger 2010a

Kita-Abgänger 2010

Auch die Kita-Abgänger des Jahres 2010 waren der Raducle einen Artikel wert:

Strahlende Kinderaugen
Die Einschulung ist schon etwas ganz Besonderes. Machen Sie dieses Erlebnis zu einem wirklich großen Ereignis für die ganze Familie. Die Einschulung ist eine tolle Gelegenheit, ein kleines Fest zu geben, in dessen Mittelpunkt natürlich unsere Schulanfänger stehen.

Dieses Jahr wagen zwei Kinder – Emil und Leon aus unserem Kindergarten -den großen Schritt in die Schule. Während des kurzen Interviews spüre ich, wie die Vorfreude und Aufregung von Emil und Leon förmlich auf mich überspringt. Natürlich können sie es kaum erwarten, eingeschult zu werden. Zuviel spannende Geschichten haben ihnen bereits ältere Kinder und die Eltern darüber erzählt, dass sie nun endlich auch dazugehören wollen. Zuerst etwas schüchtern und an seinen Sachen spielend, erzählt mir Emil, dass er schnell lesen 1ernen möchte, um in den vielen Büchern zu Hause selbst schmökern zu können. Er ist großer Saurier-Fan und kann, wie mir die Erzieher berichten, sogar die lateinischen Namen vieler Arten auswendig und ist auch sonst ein ganz intelligentes Kerlchen. Je mehr er von seinem Hobby spricht desto weniger ist von seiner anfänglichen Aufregung zu spüren. Als zukünftiger Naturforscher hat er natürlich auch keine Angst vor dem Schulalltag. Vielleicht wird ihm das Stillsitzen ein paar Schwierigkeiten bereiten, da er viel lieber mit seinen Freunden rumtobt. Dafür freut er sich umso mehr auf den Sportunterricht und die Pausen.

Bei Leon ist von Aufregung beim Interview nichts zu spüren, wohl aber eine gewisse Spannung, wenn es um die I Schule geht. Von seiner sechs Jahre älteren Schwester Marie weiß er, was auf ihn zukommt.

Wie bei Emil wird Sport auch bei ihm das Lieblingsfach werden. Er spielt sehr gern Fußball ' und fahrt mit dem Roller oder Fahrrad. Dagegen wird ihm der Musikunterricht nicht so leicht fallen, weil er nicht so gut singen kann. Seine Freunde aus K dem Kindergarten werden ihm . sehr fehlen, deshalb freut er sich nun erst einmal auf die große Abschlussfeier und natürlich auf die Abschlussfahrt ins „Heu-Hotel“. Da die Einschulung nicht nur das Leben Ihrer Kinder, sondern auch das Ihre ändert, hier ein paar Tipps für Sie, liebe Eltern:
Bleiben Sie ruhig, denn bis Familie und Beruf so harmonieren, dass alles reibungslos läuft, vergeht einige Zeit. Nehmen Sie die kleinen Sorgen und Ängste Ihrer Kinder ernst, denn nur so können Sie aktiv am neuen Lebensabschnitt teilnehmen.

Simone Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.