Neueröffnung des Gemeindehauses am 4. Mai 2018

Zur Einweihung des Gemeindehauses organisierte der Kulturverein für Reddelich und Brodhagen e. V. einen "Abend der offenen Tür". Bei Essen, Trinken und Lifemusik von Marlene & Band aus Bad Doberan, nutzten viele Gemeindemitglieder die Gelegenheit, ihren neuen kulturellen und politischen Mittelpunkt zu inspizieren.

Auf seiner Eröffnungsansprache würdigte der Bürgermeister das Engagement aller am Bau Beteiligten. Nach den Aufregungen einer doch recht lang währenden Planungs- und Genehmigungsphase, liefen die Bauarbeiten koordiniert, zügig aber ohne Hektik und nahezu planmäßig ab. Die am Bau beteiligten Firmen sind am Ende des Artikels aufgeführt.

Im Besonderen dankte der Bürgermeister Herrn Ulrich Baltzer vom gleichnamigen Ingenieurbüro, der bei der Planung und Bauleitung gute Arbeit leistete. Auch das herausragende Engagement von Petra Schindler war dem Bürgermeister einen besonderen Dank wert. Sie kümmerte sich als Koordinatorin der Gemeinde – schon fast liebevoll – um Details bei Ausstattung und Design.

Erwähnung fand auch, dass die Tradition von ehrenamtlichem Engagement bei Bau, Ausstattung, Reparaturen und Bewirtschaftung des alten Gemeindehauses bereits ihre Fortsetzung fand. Neben der bereits erwähnten Arbeit von Frau Schindler, die auch ehrenamtlich erfolgte, kamen der Bitte um Hilfe beim Einräumen und Aufstellen der Möbel viele Helfer nach, ohne nach Vergütung zu fragen.

Frau Schindler nutzte das Ende der Eröffnungsansprache und überreichte dem Bürgermeister den symbolischen Hausschlüssel.

Seitens des Amtes Bad Doberan-Land kümmerte Frau Dibbert vom Bauamt sich um die Baustelle. Der Amtsschimmel hörte mit der Übergabe der Baugenehmigung durch den Landrat, Herrn Constien, auf dem Dorffest 2017 nicht auf zu wiehern. Die Fördermittelstelle des Landkreises forderte Rechenschaft über den Baufortschritt, bevor die Fördermittel freigegeben wurden. Der Bund finanziert das Gemeindehaus schließlich mit fast 200.000 €, da soll auch alles seine Ordnung haben. Das die gute Arbeit der Handwerksbetriebe auch mit gutem Geld honoriert wurde und dies auch fristgerecht, ist Ergebnis guter Arbeit im Amt.

Den ersten Härtetest, die Einweihungsfeier, hat das Gemeindehaus mit Bravour überstanden. Nun steht es für die geplante Nutzung zur Verfügung. Bürgermeistersprechstunden und Versammlungen von Gremien der Gemeindevertretung finden ab sofort dort statt. Anträge zur Nutzung können auch gestellt werden. Einzelheiten werden laufend aktualisiert unter: www.reddelich.de/willkommen/gemeindehaus/

Mehr Fotos von der Feier gibt es unter: Bildergallerie auf KV-Online

Am Bau beteiligt waren die Firmen:

  • BST GmbH Kröpelin, Heizungs- und, Sanitärarbeiten
  • Elektro Crull Kröpelin, Elektroarbeiten
  • Nord-Tiefbau GmbH Stäbelow, AußenanlagenWerges GmbH Kröpelin (Abbruch)

Die Gemeinde Reddelich bedankt sich bei allen am Bau Beteiligten!