Baustart im Konzertgarten

"Was lange währt wird gut." Diesen Spruch hält der Volksmund für den geplanten Spielplatz im Reddelicher Konzertgarten bereit. Drei Jahre nach der Initiative zweier Mädels vom Schaulbarg hat in dieser Woche der Bau begonnen.

Drei Jahre sind auch im System "öffentlichen Bauwesen" eine lange Zeit. Dabei hat, abgesehen von einer kleinen Schlamperei in der Vergabestelle für Fördermittel, niemand im System etwas falsch gemacht, Damit müssen wir wohl leben: Die öffentliche Hand ist vom System her ineffektiv und teuer.

Nachdem im Frühjahr klar wurde, dass unser Spielplatz auch in dieser Förderperiode nicht bedacht wird, haben wir die Reißleine gezogen. Unser Amt wurde beauftragt, die Ausschreibungen vorzunehmen. Dann musste es eben ohne Fördermittel gehen.

Den nächsten Schreck brachte die Submission der Ausschreibung für die Lieferung und Montage der Elemente. Mit Angeboten zwischen 120.000 und 160.000 € hatte niemand gerechnet. Hinzu kam, dass das Angebot von 120.000 € inakzeptabel war und das wirtschaftlichste eines zu 140.000 € war. Wirtschaftlich ist in diesem Fall ein Begriff aus dem Vergaberecht, Spielplätze sind per se nicht wirtschaftlich. Ein großes Lob möchte ich an dieser Stelle den Mitarbeiterinnen unseres Bauamtes aussprechen. In weiser Voraussicht wurde dort eine Bewertungsmatrix als Bestandteil der Ausschreibung erarbeitet. Dies versetzte uns in die Lage, als wirtschaftlichstes Angebot nicht das billigste nehmen zu müssen, sondern das mit hochwertigen Spielgeräten.

Die Gemeindevertretung hat im Mai einstimmig beschlossen, dass uns der Spielplatz die geforderten 140.000 € wert ist. Etwa 5.000 € sind für das Projekt ais Spenden eingegangen, den Rest wird die Gemeinde aus dem laufenden Haushalt bezahlen.

In den nächsten Tagen können Sie beobachten, wie das Projekt Schritt für Schritt wächst. Die Übergabe ist im August geplant. Die Mitstreiter des Kultur- und Feuerwehrvereins werden für einen festlichen Rahmen an diesem Tag sorgen. Es werden alle herzlich eingeladen, die dieses Highlight für unsere Geimeinde ausprobiern möchten. Der ganaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Ulf Lübs
Bürgermeister

Artikel zu Thema:
Absteckung der Gerätestandorte, Foto: Firma Spiel und Raum