Spielplatz Konzertgarten Reddelich

Auf der gestrigen Gemeindevertretersitzung wurde auch die Zukunft des Spielplatzes im Reddelicher Konzertgarten besiegelt. Der Sozialausschuss unter der Leitung von Dr. Görres Grenzdörffer und mit reger Bürgerbeteiligung, hat einen konkreten Plan zur Entwicklung des Geländes vorgelegt.

Der Spielplatz wurde im letzten Jahrtausend, mit der Erschließung des Wohngebietes "Schaulbarg" angelegt. Jetzt, nach über 20 Jahren, sind auch die letzten Geräte verschlissen. Es gab auch schon Initiativen von Einwohnern zur Verbesserung des Angebotes dort. Das hat der Sozialausschuss aufgegriffen und die sprichwörtlichen Nägel mit Köpfen gemacht.

Der Plan beinhaltet die Bestückung des etwa 2000 m² großen Geländes mit verschiedenen Geräten und Anlagen. Das Spektrum reicht von Geräten für Kleinkinder bis zu Anlagen für Erwachsene. Am Ende des Artikels befindet sich eine schematische Darstellung des Planes.

Die Kosten des Projektes belaufen sich auf etwa 70.000 € und sollen auf drei Säulen stehen:

  1. Spenden von Privatleuten und Firmen: Dazu sind sowohl bei der Gemeinde, als auch beim Kulturvein bereits Spenden eingegangen.
  2. Öffentliche Fördermittel: Dazu wurde uns durch den Landwirtschaftsminister von M-V, Dr. Till Backhaus, signalisiert, dass das Vorhaben förderfähig ist. Das Landwirtschaftsministerium verwaltet wichtige Fördertöpfe, die für das Projekt infrage kommen.
  3. Geld aus dem Gemeindehaushalt: Auch die Gemeinde beteiligt sich an dem Projekt und dies nicht nur durch Logistik und die Bereitstellung des Grundstückes. In den Gemeindehaushalt für 2019 wurden 20.000 € eigestellt.

Wie geht es nun weiter?
Nachdem das Projekt durch die Gemeindevertretung einstimmig genehmigt wurde, wird das Amt die Förderanträge erstellen und für die Gemeinde bei den Förderstellen einreichen. Das Amt wird auch die Formalien für die Ausschreibungen der Geräte und Bauleistungen für die Gemeinde übernehmen.

Der Kulturverein wird sich um die Werbung von Spenden kümmern und diese auch verwalten. Spender können sicher sein, dass ihre Gelder zweckgebunden verwendet werden. Als anerkannt gemeinnütziger Verein wird er auch Spendenquittungen ausstellen, die steuerlich absetzbar sind.

Spenden können Sie jederzeit und gerne auf das Konto des Kulturvereins für Reddelich und Brodhagen e. V. bei der OSPA einzahlen:

IBAN: DE 1113 0500 0002 0001 2991

Unter "Verwendungszweck" tragen Sie bitte Namen und Adresse sowie ein eindeutiges Stichwort für den Zweck ein (z. B. Spielplatz Konzertgarten). Ersteres dient der korrekten Adressierung der Spendenquittung. Ihre Daten werden gemäß der Datenschutzerklärung des Kulturvereins behandelt.

Über den Verlauf des Projektes werden Sie an dieser Stelle regelmäßig informiert.
 

Weiterführende Links:


Der Artikel wurde veröffentlicht am: 11. Dezember 2018 unter: Allgemeines